Was macht eine gute Webseiten für Ärzte aus? Ist vor allem SEO, also Suchmaschinen-Optimierung, wichtig für Ihre Praxis? Könnte doch die Ladegeschwindigkeit, die Texte oder einfach nur das Design ausschlaggebend sein? Oder sollten vor allem Ihre Professionalität und Kompetenz präsentiert werden? Was ist mit Wärme und Empathie?

Jede Antwort kann richtig und falsch sein. Denn ob eine Webseite gut ist oder nicht, liegt immer an den Aufgaben und Zielen, die Sie als Anforderung an die Webseite setzen.

Eine gelungene Webseite ist wie der Eingang Ihrer Praxis. Sie ist die erste Anlaufstelle für Ihre Patienten. Also werden Erwartungen der Patienten an Sie als Arzt hier geformt. Außerdem werden die Werte Ihrer Praxis hier von Ihren Patienten vermutet. Wir können also sagen: eine gute Webseite erfüllt Ihre Anforderungen daran. Denn als ein alt eingesessener Art, werden Sie andere Arten von Webseiten brauchen als ein innovativer Arzt mit neuen Behandlungsmethoden. Beim ersteren wollen Sie die Geschichte Ihrer Praxis hervorheben. Beim anderen wollen Sie noch mehr am Puls der Zeit sein.

Folgende Ziele und Anforderungen können Sie an Ihrer Webseite stellen:

Auffindbarkeit „oben“ auf Google

  • Ranking für viele relevante Keywords
  • bringt mehr Besucher auf die Webseite

Sie kennen das von sich selbst. Wenn Sie nach etwas suchen, ist der erste Griff das Handy und eine Suche bei Google. Und so denken auch 91% von Nutzer im Internet.

Kriterium für Besucher, zu Patienten zu werden

  • Sicherheit und Vertrauen aufbauen
  • Informieren und überzeugen

Hier können Sie mit der Geschichte Ihrer Praxis punkten oder für neue innovative Konzepte und Methoden werben. Menschen entscheiden sich für das, was sie am wenigsten fürchten. Schaffen Sie hier also relevante Informationen zu geben, werden Ihre Patienten Ihnen als Arzt mehr vertrauen. Und Vertrauen ist die Basis für jede Beziehung. Besonders in diesem Fall die Beziehung zu seinem Arzt.

Zeit- und Geldersparnis:

  • Online-Terminvergabe
  • Online-Terminanpassungen & -absagen
  • Erinnerung für anstehende Termine
  • Hinweise für Möglichkeiten zur Bewertung

Sie sparen hier bares Geld. Denn mal angenommen, Sie haben eine Fachkraft an der Rezeption. Diese Fachkraft kostet Ihnen 10€ die Stunde. Am Ende des Monats wäre es schon sehr günstig, wenn Sie mit weniger als 2000€ für diesen Bereich auskomen. Doch das alles, kann mit einer guten Webseite minimiert werden. Sie entlasten Ihre Mitarbeiter und haben weniger Kosten.

Das alles können gute Webseiten für Ärzte vereinen. In diesem Beitrag werden wir mit Ihnen die einzelnen Schritte durchgehen.

Folgende Fragen werden wir heute beantworten:

Am Ende dieses Beitrages sollen Sie ganz genau wissen, was gute Webseiten für Ärzte ausmacht. Sie werden Ihre eigenen Ziele festlegen können. Auch werden Sie feststellen können, was auf Ihrer Webseite passiert. Außerdem werden Sie wissen, wie Sie Ihre Webseite optimieren müssen, um Ihre Ziele zu erreichen. Durch SEO und die Basics von PPC werden Sie schließlich mehr Besucher auf Ihrer Webseite bekommen. All dies ist relevant, um gute Webseiten für Ärzte zu gestalten.

Sie werden ganz genau wissen, was Sie auf Ihrer Webseite brauchen und wie Sie Ihre Ziele erreichen.

Was soll meine Ärzte Webseite erreichen?

Gute Webseiten für Ärzte und Praxen müssen, wie auch für andere Unternehmen, bestimmte Ziele erfüllen. Diese Ziele können sein:

Über die Behandlungen informieren

Anfragen neuer Patienten generieren

Online-Terminbuchungen für Patienten abwickeln

hochwertiger Bewerber für offene Stellen in der Praxis
wie Praktikanten, die zu Ihren Auszubildenden werden
oder gelernte Fachkräfte, die nach neue Herausforderungen suchen

Als Arzt haben Sie vielleicht eines der Ziele im Auge. Sie wissen auch, dass Sie dieses Ziel (oder aber auch mehrere dieser Ziele) mit Ihrer Webseite erreichen können. Aber vielleicht verstehen Sie noch nicht genau, wie Sie das umsetzen sollen. Genau das wollen wir heute in diesem Beitrag klären.

Zunächst müssen wir jedoch definieren, was Ihre Webseite genau für Sie erreichen soll.

Über die Behandlungen informieren

Gute Webseiten für Ärzte können Interessenten über die Behandlungen informieren. Dies ist einfach gemacht. Um Informationen zu Ihren Behandlungen übersichtlich zu gestalten, gliedern Sie Ihre Webseite in Unterseiten. Darin erklären Sie die Vorgehensweise und Wirkungen. Auf diese Art können Sie Angstpatienten die Sorge vor der Behandlung nehmen.

So helfen Sie Angstpatienten bei der Entscheidung. Doch nicht nur das. Wenn Sie Informationen zu Ihrer Behandlungen veröffentlichen und Ihre Patienten informieren, werden Sie auch bessere Google SEO Rankings bekommen können. Google muss nämlich verstehen, dass Sie ein Arzt sind, der die Expertise und Qualifikationen hat, die für die Aufgabe gebraucht wird.

Denn seit August 2018 gibt es den Google Update: YMYL dieses Update stellt sicher, dass im Gesundheits- und Finanzbereiche nur die Experten ganz oben auf Google auftauchen werden, die auch entsprechend qualifiziert sind. Um Google diese Qualifikation klarzumachen, müssen Sie verschiedene Dinge beachten und umsetzen. Folgende Dinge, werden Ihnen dabei helfen mehr Relevanz und Autorität von Google zu bekommen als Arzt:

Eintrag im Jameda & entsprechende Bewertungen

Nutzen von Tools, die speziell für Arzt-Praxen generiert werden

Uploaden von Zertifikate und Qualifikationen in Unterseiten, die eindeutig darauf hindeutet, dass Sie qualifiziert sind

Plattform für Ärzte zur Veröffentlichung von Whitepapers

Veröffentlichung von Whitepapers auf verschiedene Plattformen, sowohl auf die einige Webseite, als auch auf Jameda und Social Media wie – Instagram, Google & LinkedIn

Anfragen neuer Patienten generieren

Nebeneffekte guter Inhalte, die Sie veröffentlichen: Sie erzeugen durch die Informationen auch Anfragen von neuen Patienten. Denn Menschen entscheiden sich gern für Lösungen, die ihnen die Angst nehmen. Und genau das tun Sie auf einer Webseite, auf der Sie Ihr Wissen öffentlich und kostenlos zur Verfügung stellen. Diese Inhalte können inform von Texte, Audio oder Video erfolgen. So wie wir es auch hier auf unsere Webseite machen.

Und aus der Sicht von Google aus: Je mehr Sie Inhalte bieten können, die die Bedürfnisse von Besucher befriedigen, die Suchanfragen über Google aufgeben, desto besser werden Sie auch noch gerankt.

Online-Terminbuchungen für Patienten

Online-Buchungen erleichtern die Vergabe von Terminen und können Ihnen hohe Kosten ersparen. Denn wir wissen, dass im Durchschnitt mehr als 20% der Termine, die vor Ort gemacht werden, nicht wahrgenommen werden. Wenn wir aber ein Kärtchen mit ausgeben, verringert sich diese Quote bereits um ca. 5%. Schreibt der Patient den Termin selbst auf einen Zettel, steigt der Anteil der wahrgenommenen Termine sogar um 20%. Das sind die Tools, die Sie bisher kennen und vielleicht auch schon nutzen.

Über ein System online gebuchte Termine haben den Vorteil, dass automatisch Erinnerungen verschickt werden können. Zusätzlich kann der Patient den Termin selbstständig ändern. Hierdurch erhöht sich die Quote wahrgenommener Termine noch weiter. Außerdem können Sie auf diese Art Ihr Personal entlasten – schließlich entfallen viele Stunden am Telefon. Damit Sie auch rechtlich alles sauber im Haus verwalten können, empfehlen wir Ihnen https://info.doctolib.de/preis/. Allein dieses Tool wird Ihnen mehrere Hundert oder jenach Größe Ihrer Praxis Thausende von Euros sparen.

Zusätzlich können Sie mehr Bewertungen bekommen, doch dieses Thema verdient einen eigenen Beitrag.

Anwerben hochwertiger Bewerber für offene Stellen in der Praxis

Durch eine gezielte Menü-Führung und einfache Marketing-Kampagne können Sie Ihre Webseite sogar dafür nutzen, qualifizierte Mitarbeiter anzuwerben.

Stellen Sie sich Folgendes vor:

An den verschiedenen Schulen Ihrer Stadt gibt es 100 sehr gute Absolventen (in größere Städte vllt mehr), die sich für die Berufe, die Sie in Ihrer Praxis anbieten interessieren. Doch so richtig wissen, was der Beruf fordert und was genau gefördert wird, verstehen diese Absolventen noch nicht. Diese 100 Absolventen müssen sich nun entscheiden, in welchen Praxen sie sich bewerben oder bei einem Angebot zusagen möchten. Doch bleiben wir realistisch: Es ist wahrscheinlich, dass viele Absolventen sich überall bewerben werden.

Also werden Sie vermutlich fast 100 Bewerbungen bekommen von 100 möglichen. Bei einer Zusage stellt sich allerdings die Frage, für welche Praxis sich ein Absolvent entscheiden wird. Sie selbst wollen natürlich die besten Bewerber haben und ihre Talente motiviert in Ihrer Praxis einbringen. Doch klar ist auch: Aus einem Gespräch werden die Absolventen nicht wirklich wissen können wie die Atmosphäre in Ihrer Praxis ist. Dennoch sollen sie sich für Sie entscheiden. Was also können Sie tun?

Sie könnten in einem separaten Bereich auf Ihrer Webseite Informationen, Bilder und Videos von Ihrer Praxis und Kollegen zeigen. So stellen Sie die Werte des Unternehmens dar. Die Gemeinschaftsräume, die den Morgen voller Vorfreude auf die Arbeit füllen. Oder auch Bilder von den monatlichen Mittagessen des Teams beim Italiener nebenan zeigen. Klingt alles banal für Sie? Doch das sind die Faktoren, die die Entscheidung der besten Bewerber beeinflussen werden. Denn die besten werden auch die Auswahl haben. Und am Ende wollen auch Sie, die besten Fachkräfte bekommen.

Was passiert auf meiner Ärzte Webseite aktuell?

Bevor Sie mit der Optimierung Ihrer Webseite beginnen können, müssen Sie erst einmal wissen, was auf Ihrer Webseite so passiert. Hierfür brauchen Sie Zahlen, Daten und Fakten. Diese zwei Tools werden Ihnen dabei helfen:

Google Analytics für Webseiten für Ärzte

google analytics um daten auf der webseite zu tracken

Dieses Tool von Google liefert Ihnen folgende Informationen:

  • Anzahl der Besucher monatlich
    • Anzahl der neuen Besucher
    • Wiederkehrende Besucherzahlen
    • Woher kommen diese Besucher?
      • Orte
      • Empfehlungen

Sie brauchen diese Informationen, um zu verstehen, wie Ihre Webseite aktuell performt. Je nach Größe der Stadt variiert die Anzahl der Besucher auf Ihrer Webseite.

  • Welche Seiten sind besonders interessant?
    • Behandlungen
    • Ärzte
    • Team
    • Online-Buchung

Die Anzahl der Zugriffe und Dauer der Besuche verrät Ihnen die Interessen Ihrer Besucher. Entsprechend können Sie mehr Informationen bieten und Angebote machen, die bares Geld wert sind. Denn wenn Patienten auf bestimmte Webseiten bleiben, zeigen sie damit klare Interesse für die Themen.

Je nach den genutzten Endgeräten Ihrer Besucher müssen Sie Ihre Webseite entsprechend optimieren. Wir können davon ausgehen, dass aktuell durchschnittlich mehr als 60% der Besucher mit mobilen Geräten wie Handys und Tablets auf Ihre Webseite zugreifen.

  • Mit welchem Endgerät sind meine Besucher auf der Seite?
    • Handy
    • Tablet
    • PC

Auf viele weitere Möglichkeiten von Google Analytics gehen wir in einem anderen Beitrag tiefer ein.

Es ist wirklich sehr wichtig, dass Sie Ihre Webseite entsprechend optimieren. Denn einen Patienten, der auf der Suche ist nach einem fähigen Arzt, wird auch Ihr Internet-Auftritt mit Ihnen und Ihre Fähigkeiten assoziieren. Sie kennen den Begriff: Don’t judge a book by it’s cover. Und doch am Ende des Tages tragen Chirurgen OP-Kitteln, Bänker Anzüge und Sie sind auch in einer Uniform.

Was wir verstehen müssen ist: Status schafft vertrauen. Und Uniform zeigt Ihren Status ganz klar als Arzt, sobald Sie in die Praxis kommen und praktizieren. Genau das gilt auch für Ihre Webseite.

Heatmaps für gute Webseiten für Ärzte

Um gute Webseiten für Ärzte zu machen müssen Sie wissen: Was suchen Besucher auf Ihrer Seite? Wie bewegen sich Ihre Besucher auf der Webseite? Ich meine ganz genau? Worauf klicken Sie ganz konkret, wie bewegen sie sich durch die Seiten? Scrollen sie hoch und wieder runter? Springen sie durch die verschiedenen Seiten? In welcher Reihenfolge usw.

Klingt nach Daten, die wir nicht haben können oder dürfen, richtig? Stimmt nicht. Es ist möglich und rechtens. Denn die Daten werden anonymisiert: Wir bekommen alle Informationen über das Verhalten der Nutzer – diese können aber keiner Person zugewiesen werden. Auch auf Webseiten für Ärzte können wir diese Tools rechtskonform installieren. Dazu müsen wir lediglich Ihren Cookie auf der Webseite aktualisieren und entsprechende Vermeke setzen.

Was bedeutet das für Sie und Ihre Webseite? Sie haben die Möglichkeit, direkt über die Schulter Ihrer Besucher zu schauen, um zu sehen, was er oder sie wirklich interessiert. So können Sie sich einen Überblick schaffen über das Verhalten Ihrer Besucher. Mit den Google Analytics Daten und mit Hilfe von Heatmaps können Sie sehen, ob Ihre Besucher genau das tun, was Sie wollen. Eine der Heatmaps, die wir verwenden, verlinken wir Ihnen hier: smartlook

Falls Sie wissen wollen, wie Heatmaps genau funktionieren und wie Sie sie mit Ihrer Webseite verbinden können, klicken Sie auf diesen Beitrag hier unten: Was ist Heatmap?

Wie bekomme ich mehr Besucher auf die Seite?

SEO für Ärzte

Mehr Besucher auf Ihrer Webseite können Sie durch verschiedene Wege gewinnen. Einer der bekanntesten Wege ist SEO für Ärzte. SEO hilft Ihnen, immer dann in der Google Suche aufzutauchen, wenn Ihre Patienten direkt nach Ihnen oder Ihren Dienstleistungen suchen. Interessante Keywords für Sie können Folgende sein:

Für Allgemeinmediziner:

  • Arzt in der Nähe
  • Hausarzt in der Nähe
  • Hausarzt in meiner nähe
  • Arzt in meiner nähe
  • und mehr…
Zeigt Google Keyword für Ärzte in der Nähe - Keyword Planner

Für Zahnärzte:

  • Zahnarzt in der Nähe
  • Zahnarzt für Angstpatienten in der Nähe
  • Zahnärzte in der Nähe
  • Zahnklinik in der Nähe
  • und viel mehr…
Google Keyword Planner für Zahnarzt in der Nähe

Wenn Sie die genau passenden Keywords für sich und Ihre Praxis-Webseite finden wollen, ist der Google Keyword-Planer genau das richtige Tool für Sie. In einem anderen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie der Keyword-Planer genau funktioniert.

Ich zeige Ihnen hier, wie Sie im ganz einfach an die wertvollen Daten von Google kommen können.

PPC

Pay-Per-Click. Sicherlich kennen Sie die Werbungen, die auf verschiedene Webseiten auftauchen. Sie suchen online nach einem Zahnarzt, der Ihre Zähne richten soll. Die Entscheidung fällt Ihnen aber noch schwer. Ein paar Stunden später bekommen Sie dann Anzeigen von verschiedenen Anbietern, die Ihnen die besten Angebote machen. Genau so können auch Sie mehr Besucher auf Ihrer Webseite erreichen. Sobald Menschen nach Ihnen oder Ihren Leistungen suchen, können Sie direkt ganz oben auf Google stehen. Dies funktioniert mit SEO durch langjährige Arbeit auf Ihrer Webseite mit SEO-Agenturen wie uns. Oder Sie kaufen sich diese Platzierungen.

Vorteile beim Kaufen dieser Platzierungen sind:

Sie können binnen 72h direkt bei Google ganz oben stehen

Sie werden immer sofort für die Keywords gefunden, die Sie kaufen

Nachteile werden Sie nur haben, wenn Sie Ihre Webseite nicht optimiert haben. Denn wenn Ihre Patienten erstmal auf Ihrer Webseite sind, müssen Sie auch die Informationen finden, nach der sie suchen. Folglich müssen für jedes Keywords, für die Sie ranken wollen entsprechende Landing-Pages gebaut werden.

Erfüllt meine Webseite die Anforderungen?

Sie haben im ersten Schritt gelernt, Ihre Ziele zu beschreiben. Im zweiten Schritt haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie Zahlen, Daten und Fakten von Ihrer Webseite auswerten können. Sie haben dann Ihre Webseite entsprechend angepasst und mehr Besucher durch SEO oder PPC beschafft. Nun stellt sich allerdings die Frage: Erfüllt Ihre Webseite Ihre Ziele und Wünsche? Denn eine Webseite ist erst dann gut, wenn sie genau das tut, was sie auch soll.

Dieser Schritt ist simpel. Sie schauen sich Ihre Business-Ziele an und vergleichen die Zielwerte mit den erreichten Zahlen. Wenn die Entwicklung stimmt, sind sie auf einem guten Weg. Denn eine gute Webseite lebt und muss gepflegt und verändert werden. Eine perfekte Webseite gibt es also nicht. Stattdessen können Sie je nach Zielgruppe, Situation und aktuellen Zielen Ihrer Praxis unterschiedliche Inhalte generieren. So können Sie Ihre Webseite noch besser machen. Zusätzlich leiten Anpassungen der Menüführung Ihre Besucher genau dorthin, wohin sie wollen. Am Ende möchten Sie immer, dass die Patienten bekommen, wonach sie suchen.

Fazit

Gute Webseiten für Ärzte müssen funktionieren. Ob neue Besucher anlocken oder aus Besuchern Patienten machen. Außerdem auch Ihre Online-Termine annehmen, umbuchen und neu vergeben. Ihre Webseite muss die Werte Ihrer Praxis und Sie als Arzt darstellen.

Ich hoffe, dass Sie mit diesem Beitrag mehr Klarheit gewonnen haben und dass Sie jetzt richtig Lust haben, in die Umsetzung zu gehen. Wir wissen, dass es nicht ganz einfach ist, das Web-Design für Ärzte zu beurteilen. Doch unterm Strich wollen Sie einfach, dass Ihre Webseite funktioniert. Ich bin mir also sicher, dass Sie Erfolg haben werden, wenn Sie diese 5 Schritte ausführen. Falls Sie noch Fragen haben, stellen Sie Ihre Fragen gern unten in den Kommentaren.