Aus Besuchern Kunden machen

3. Schritte zum Kunden

1.

der Kunde muss Dich  kennen

2.

der Kunde muss wollen, was Du hast

3.

der Kunde muss Dir vertrauen 

erstens

Man kauft, was man kennt

Durch Google, Facebook & Instagram können wir mit Deinem Angebot direkt dort sein, wo die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe ist. Auf dem Handy, am PC oder Tablet. Bei der ZEIT, im FOCUS, WAZ, direkt vor den Youtube-Videos und auf den Plattformen deiner Konkurrenz.

Mit einer klaren Werbestrategie, wiedererkennbaren Corporate Designs und dauerhafter Präsenz auf allen relevanten Kanälen können wir in den Köpfen deiner Interessenten sein.

ZWEITENS

Das Angebot muss stimmen 

Wenn du seit den 90ern Mac verwendest, wirst du heute daran denken, einen Dell zu kaufen? Oder andersherum?

Du kannst mit dem Preis runtergehen oder mit der Qualität hochgehen.

Das Gefühl, das du bei dem Kunden wecken musst, ist: Für dieses Angebot lohnt es sich, neue Dinge auszuprobieren. Wenn wir es schaffen, auf den Handys und in den Köpfen unserer Interessenten zu sein, haben wir Sichtbarkeit, man kennt uns.

Wenn der Mehrwert unseres Angebotes den Preis deutlich übersteigt, ist unser Angebot erst wirklich interessant für Neukunden.

Wenn wir es schaffen, das Risiko der Investition auf unserer Schulter lasten zu lassen, z. B. mit einer 100% Geld-zurück-Garantie, nehmen wir dem Kunden die Angst. Wir zeigen, wie sicher wir uns in unserem Produkt sind und schaffen damit Vertrauen.

Drittens

Vertrauen können wir auf verschiedenen Wegen schaffen

Wir gehen in Vorkasse:
“Ich gebe dir etwas, was mich wenig kostet, aber dir viel wert ist, damit du einen Erfolg haben kannst ohne jegliche Verpflichtung.”

Wir geben ein großes Versprechen:
“Ich trage das Risiko für Dich. Du kaufst bei mir das absolut Sicherste und wenn du nicht zufrieden bist, gebe ich dir 100% Geld zurück.”

Wir machen kleine Schritte:
“Du kaufst bei mir etwas, was wenig kostet, um zu sehen, was du von mir bekommst und gewinnst dadurch Vertrauen.”

Sichtbarkeit, Relevanz und Vertrauen:
Wenn wir diese 3 Punkte realisieren können, bekommen wir Kunden.
Frage: Weißt du schon, woran dein Angebot scheitert? Oder was Dich erfolgreich macht?